BAFA-Förderung...

...für die Anzeige Ihrer Solarertragsdaten auf dem DSB®

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst Visualisierungsmaßnahmen der Ertragsdaten von Photovoltaikanlagen mit bis 1.200€. Sichern Sie sich diese Förderung und sorgen Sie gleichzeitig mit dem Digitalen Schwarzen Brett® (DSB®) für eine lebendige Kommunikation an Ihrer Schule.

Warum sollten Sie die Ertragsdaten separat anzeigen, wenn Sie diese bequem in Ihr DSB® einbinden können? Zeigen Sie neben den Erträgen Ihrer Solaranlage auch aktuelle Informationen wie Vertretungspläne, Schulinformationen und Newsticker an. Durch die gemeinsame und zeitgleiche Darstellung mit anderen wichtigen Daten wird Ihr Engagement gegen den Klimawandel immer wieder aufs Neue wahrgenommen.

- Bis zu 1.200 € BAFA-Förderung
- Ansprechende Visualisierung Ihrer Ertragsdaten
- Kombination mit anderen Informationen
- Lebendige Kommunikation

Die Daten Ihrer Photovoltaikanlage werden für die Anzeige auf dem DSB® in übersichtliche Grafiken umgewandelt und anschaulich in Pausenhallen und Lehrerzimmern angezeigt. So lassen sich die Ertragsdaten auch für eine ansprechende Unterrichtsgestaltung zum Thema erneuerbare Energien nutzen.

Mit dem DSB® erreichen Sie bequem drei Ziele auf einmal: Sie visualisieren die Leistung Ihrer PV-Anlagen, Sie sichern sich die BAFA-Förderung und Sie schaffen eine zeitgemäße und multimediale Schulkommunikation, die weit über die bloße Darstellung Ihrer Ertragsdaten hinausgeht.

CO²-Einsparung in kg

Jahresertrag der Solaranlage in Euro

Aktueller "Leistungstacho"

Mehr Informationen zur BAFA-Förderung finden Sie unter: www.bafa.de

Den Förderantrag zum Download finden Sie hier: Förderantrag

Den Antrag für die Visualisierung müssen Sie unbedingt vor Vorhabensbeginn stellen, das heißt vor Abschluss eines Lieferungs- und/oder Leistungsvertrages. Gern unterstützen wir Sie bei der Beantragung Ihrer BAFA-Förderung.

Rufen Sie uns einfach unter +49 (0)511 67 51 90 an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@heinekingmedia.de 

Förderung für alle öffentlichen Einrichtungen

Die BAFA fördert nicht nur die Visualisierung von Solarerträgen an Schulen. Auch die Anzeige in anderen öffentlichen Einrichtungen von Kommunen oder gemeinnützigen Trägern wird unterstützt.

Die Förderung gilt unter anderem auch für:
- Rathäuser und Verwaltungsgebäude
- Mehrzweckhallen
- Turn- und Sporthallen, Schwimmbäder, Sportstätten und Stadien
- Bau-, Recycling- und Wertstoffhöfe
- Bibliotheken
- Vereinsgebäude von gemeinnützigen Trägern
- Feuerwehrhäuser
- Krankenhäuser und Pflegeheime
- Kindergärten, Kindertagestätten
- Überbetriebliche Ausbildungsstätten, Berufs- und Technikerschulen
- Fachhochschulen und Universitäten
- Kirchen und Religionsgemeinschaften

Weitere Informationen

Maximale Fördersumme

Visualisierungsmaßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien (Photovoltaikanlagen) werden mit bis zu 1.200 € bezuschusst.

Die BAFA-Förderung fördert ausschließlich den Nettobetrag der Rechnung. Die Umsatzsteuer ist nicht im Förderbetrag enthalten. Es ist daher von Vorteil, wenn der Antragssteller vorsteuerabzugsberechtigt ist. Im Rahmen des Vorsteuerabzugsverfahren erstattet das Finanzamt die Umsatzsteuer. Der Betrieb einer Photovoltaik-Anlage gilt als „Betrieb gewerblicher Art“ (BgA) und berechtigt damit auch Kommunen zum Vorsteuerabzug.

Förderungsfähige Ausgaben

Förderungsfähig sind alle Kosten, die für die Visualisierung anfallen. Hierzu zählen Hard- und Software, Installationskosten und Zubehör.

 

Wer kann den Förderantrag einreichen?

Der Antrag kann beispielsweise gestellt werden von: Kommunen (Gemeinden, Städte, Kreise, Verbände), gemeinnützigen Trägern, Sponsoren, Privatpersonen, Solarvereinen, Pächtern, Mietern, Kontraktoren, Energieversorgern, Stadtwerken, Anlagenbetreibern etc.